Die Evolution Of Brass

Brass-Instrumente sind besonders in Jazz- und Marschbands beliebt Luftvibration gegen die Innenseite eines Messingrohrs. Ein anderer Begriff für Blechblasinstrumente ist Labrosone, was “Lippenvibrationsinstrumente” bedeutet. Eines der beliebtesten Blechblasinstrumente ist die Trompete. Die Trompeten, obwohl sie jetzt aus Metall gefertigt sind, wurden ursprünglich aus der Schale hergestellt. Sie wurden nicht in diesem Medium konstruiert, sondern es wurden ganze Muscheln (insbesondere Muscheln) verwendet, um einen Hornklang zu erzeugen. Diese ursprünglichen Trompeten wurden in vielen alten Kulturen als uraltes Ritual-Musical verwendet. Wie bei der modernen Trompete wurde der Klang mit der Vibration der Lippen des Spielers gegen die konische Seite der Schale oder des „Mundstücks“ aus der Muschelschale herausgelöst. Trompeten, die aus dieser Zeit stammen, stammen aus dem alten Ägypten und einige Exemplare aus dieser Zeit noch vorhanden. Erst im 19. Jahrhundert begann die Trompete, das Aussehen und den Sound von heute anzunehmen. Während dieser Zeit begannen sie, der Trompete Ventile hinzuzufügen, um ihr die musikalische Bandbreite zu geben, die wir kennen. Frühere Hörner hatten keine solche Reichweite und konnten nur durch die Manipulation der Lippen des Spielers unterschiedliche Tonhöhen spielen. Das Kornett und die Trompete sind in Geschichte und Design ähnlich. In der Tat ist es unmöglich, über die Geschichte des einen zu sprechen, ohne den anderen zu erwähnen. Beide erlangten Schlüssel in einem ähnlichen Zeitraum, wodurch beide ihre Reichweite vergrößern konnten. Mit Tasten und Ventilen können Blechbläser die Tonhöhe ändern, während sie eine Note spielen. Das Ventil kann geöffnet und geschlossen werden. Wenn die Ventile unterschiedlich stark geöffnet und geschlossen werden, strömen unterschiedliche Luftmengen durch das Instrument, wodurch bestimmte Töne und Tonhöhen erzeugt werden. Ventile können alleine oder in Abstimmung verwendet werden, um verschiedene Noten auszugeben. Obwohl die Trompete nur eines von vielen Blechblasinstrumenten ist, ist die Community der Jazz-Künstler eng verbunden und umfasst alle Spieler aller Instrumente. Diese Community ist zum Beispiel generell enttäuscht über das Verschwinden eines Herstellers, wie unten erläutert. Couesnon, einst ein berühmter und sehr geschätzter Hersteller von Blechblasinstrumenten, war über 170 Jahre im Geschäft. Sie hatten ein bestimmtes Horn, das Flügelhorn, das in den fünfziger Jahren beliebt war, weil es bei amerikanischen Jazz-Trompetenkünstlern beliebt war. Zum Schock und der Bestürzung von Blech- und Jazzliebhabern wurde dieser Eckpfeiler der Brass-Horn-Kultur Ende der 70er Jahre nicht mehr in die USA importiert und kann nur noch von Oldtimer-Instrumentenhändlern erworben werden.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *